Eine Zielart des Berliner Florenschutzes – GESUCHT!

Flächiger Blühaspekt

Die Gemeine Grasnelke
Armeria maritima subsp. elongata
wird in Berlin gesucht!

 

Gemeine Grasnelke mit Blütenstand, mehreren Blütenständen und der Grundrosette (alle Bilder: Justus Meißner)

 

Die Gemeine Grasnelke ist eine bedrohte Wildpflanze. Beteiligen Sie sich an der Erfassung dieser Art in Berlin und melden Sie uns die gesichteten Vorkommen.

Durch Ihre Mithilfe können Daten über Standorte, Populationsgröße und Vitalität schneller erfasst werden. Jede Meldung trägt dazu bei, diese attraktive Wildpflanze und ihre Lebensräume zu erhalten.

In unserem Citizen-Science-Projekt kann jede*r mitmachen!

Die Gemeine Grasnelke ist auffällig in ihren Merkmalen. Die ausdauernde Berliner Pflanze ist in trockenen Wiesen, in Säumen, an Waldrändern und im Rasen zu finden. Sie ist eine Zielart des Berliner Florenschutzes und des Biotopverbunds und steht für die insgesamt bedrohte Lebensgemeinschaft der Trockenrasen.

Merkmale:

• Wuchshöhe: bis 50 cm
• Blütezeit: Mai – November
• Blüte: kugelförmig, rosafarben
• Grundrosette mit schmalen Blättern, z.T. sehr fein und kurz behaart

 

Melden Sie ihre Beobachtung direkt hier. Alle Daten werden im ArtenFinder gesammelt.