Auf Käferpirsch!

Käfer sind wahrscheinlich die artenreichste Tiergruppe auf unserem Planeten – etwa jede fünfte bekannte Tierart ist ein Käfer. In Brandenburg und Berlin sind etwa 4.500 Arten zu finden, die sich in ihrer Lebensweise, Nahrung und Aussehen sehr unterscheiden. Ob als Larve im Kompost, fliegender Blütenbestäuber oder Wiederverwerter im Totholz: Käfer spielen eine tragende Rolle in vielen Lebensräumen und sind wichtig für die Stabilität der Ökosysteme und den Erhalt der Artenvielfalt vor Ort. Doch leider nehmen die Bestände vieler Insektenarten - auch die der Käfer - stark ab.

Unser Ziel ist es deshalb, die Berliner Vorkommen von acht ganz besonderen Käferarten genauer zu erfassen und so zu Ihrem Schutz beizutragen:

Stolperkäfer (Valgus hemipterus)

Feldmaikäfer (Melolontha melolontha)

Hirschkäfer (Lucanus cervus)

Glattschieniger Pinselkäfer (Trichius gallicus)

Julikäfer (Amphimallon solstitiale)

Nashornkäfer (Oryctes nasicornes)

Walker (Polyphylla fullo)

Sägebockkäfer (Prionus coriarius)

Aufmerksame Beobachter*innen können all diesen Käfern in Berlin begegnen. Vielleicht sind Sie dem einen oder anderen Kandidaten ja schon über den Weg gelaufen. Wir wollen nun herausfinden, wo diese Arten in Berlin vorkommen und wie viele von ihnen hier leben. Begeben Sie sich also mit uns auf Käferpirsch und melden Sie Ihre Sichtbeobachtungen der gesuchten Käferarten im unten dargestellten Meldeformular. Ihre Beobachtungen wandern direkt in die zentrale Artdatenbank Berlins und werden für den amtlichen Naturschutz verwendet.

Viel Spaß auf der Käferpirsch! Bei Fragen schicken Sie uns gerne eine Mail an kaefer@stiftung-naturschutz.de.

 

Melden Sie ihre Beobachtung direkt hier. Alle Daten werden im ArtenFinder gesammelt.